Anschlag auf Nationalisten in Charkiw - VIDEO graphic

Anschlag auf Nationalisten in Charkiw – VIDEO graphic

In der Ukraine haben am Wochenende tausende Menschen auf den Straßen der Maidan-Revolution gedacht und den ersten Geburtstag ihrer freien Ukraine gefeiert. Doch das Land ist ein Jahr später durch den Krieg im Osten zerrüttet. Im Norden befindet sich Charkiw, eine ukrainisch kontrollierte Stadt, 40 Kilometer von der russischen Grenze entfernt. Auch hier finden Gedenkmärsche statt. Ein grausamer Bombenanschlag lässt nun auch hier die Konfliktparteien aufeinanderprallen. 

 

Hier seht ihr das Video vom Anschlag und den Minuten danach. Nix für schwache Nerven, aber es lässt sich einiges daraus schließen.

Zu Beginn sieht man den Gedenkzug. Hier finden sich neben der ukrainischen Nationalflagge auch die Flaggen des Rechten Sektors (rot/schwarz) und der Svoboda (gelbe Hand auf blauem Grund) Partei. Der Rechte Sektor ist ein Freiwilligenbataillon mit ca. 7000 Mann unter Waffen. Die Svobodapartei ist eine ultranationalistische Partei und war an der Übergangsregierung von Arseni Jazenjuk zu Beginn des letzen Jahres beteiligt. Beide Gruppen sind von Neonazis durchsetzt. Als durch ein Megafon “Ruhm der Ukraine” schallt und die Menge mit “Ruhm den Helden” antwortet, explodiert der Sprengsatz. Es sterben 2 Menschen, mehr als 10 werden verletzt.

Bisher gab es vier Festnahmen. Bei den Männern wurden Granatwerfer gefunden. Es ist nicht der erste Anschlag dieser Art. Schon im Januar war bei einem solchen Marsch der Nationalisten eine Granate explodiert.

Dass ein Anschlag dieser Art die grausamste Form der Kriegsführung ist, kann man nicht bestreiten. Dennoch kann man auch bei dem Gedenkmarsch der Neonazi auch auf keinen Fall von einem Friedensmarsch sprechen. Gerade in Charkiw, 66% der Menschen hier sprechen ausschließlich russisch, ist die Symbolik eine sehr hitzige. Hier wird mit der Rasse Politik gemacht. Das fand auch Vogon, ein Kämpfer aus dem Rechten Sektor, der in Charkiw aufgewachsen ist und in der Öffentlichkeit nie Ukrainisch sprechen durfte.

Ein Land im Krieg, Neonaziaufmärsche und Bombenanschläge. Das ist definitiv ein neues Level.