REFUGIO München – Helft mit!

Ein Aufruf!

Refugio München ist ein Beratungs-und Behandlungszentrum für Flüchtlinge und Folteropfer und wurde 1994 gegründet. Durch die Lage im Kosovo hat sich REFUGIO München stark entwickelt und ein interdisziplinares Team aus Psychologen, Therapeuten verschiedenster Art, Ärzten, Elterntrainer und Dolmetschern hat sich zusammengefunden. Mittlerweile arbeiten 18 Angestellte und 90 Honorarkräfte für das Behandlungszentrum.

www.refugio-muenchen.de

REFUGIO München hat eine Petition zur “Schaffung der gesetzlichen Grundlagen für den menschenwürdigen Umgang mit Flüchtlingen und ensprechende Umsetzungsschritte” eingereicht.  Die aktuelle Lage der Flüchtlinge macht mich krank, daher wird gefordert:

Abschaffung von Essenspaketen

Es ist menschenunwürdig, wenn ein Staat dir vorschreibt, was du wann zu essen hast. Jegliches Selbstbestimmungsrecht ist entzogen. Wirtschaftlich gesehen sind die Essenpakete sogar belastender, da sie aus dem Haushalt finanziert werden.

Abschaffung des Zwangs, nach der Erstaufnahmeeinrichtung in einer Gemeinschaftsunterkunft zu leben & Unterbringung in privaten Wohnungen

Die Unterkunft in den Gemeinschaftsunterkünften ist kaum tragbar, sowohl gesundheitlich als auch sozial. Es ist wichtig, dass man hier in Betracht zieht, dass viele Flüchtlinge auch Folteropfer sind und somit stark traumatisiert. In einer Massenunterkunft untergebracht zu sein, mit viel Lärm und keiner Privatsphäre ist unzumutbar.

Aufhebung Residenzpflicht

Die Residenzpflicht erschwert es Flüchtlingen Verwandte oder einen Facharzt zu besuchen, sowie einem Verein beizutreten, die sich außerhalb ihres Bezirks befinden. Wenn der Bezirk verlassen wird, werden sie häufig dafür bestraft.

Schneller Zugang zu einer Arbeit

Eine Arbeitserlaubnis trägt sowohl der besseren Integration, als auch der Selbstständigkeit bei. Sie lernen viel schneller Deutsch und können zur Wirtschaft beitragen.

Mach mit!

Es ist wichtig sich immer wieder daran zu erinnern, dass es sich hier um Flüchtlinge handelt. Sie wurden unfreiwillig von ihrem zu Hause verdrängt, oftmals gefoltert und sie sind heimatlos. Diese Menschen haben genau die gleichen Menschenrechte, wie du und ich. Wir dürfen ja auch entscheiden, was wir heute essen, wo wir wohnen wollen, wann wir nach Berlin fahren oder in den Urlaub. Wir wollen doch auch alle nur ein einigermaßen gesundes und glückliches Leben führen oder nicht? Diese Menschen auch!

Wir von ACTUALLYNOT möchten REFUGIO München unterstützen, deshalb berichten wir darüber! Vielen Dank!

Link zur Petition